Landesverband Berlin im
Deutschen Freidenker-Verband e.V.

Wort zum Sonntag #60 – alter Mann in junger Welt

Kürzlich weilte der „junge Alte von Weimar“ in Berlin und besuchte auch die „junge Welt“. Er nahm an einer Führung durch die Redaktionsräume teil. Mit Staunen hörte er den Bericht von Dietmar K. darüber, wie vor Jahren eine Art basisdemokratischer Aufstand den Untergang des Blattes verhinderte und seine Wiedergeburt einleitete. Danach suchte er die Toilette auf und sprühte (denn er war mit der Zeit gegangen) auf das jW-Spieglein an der Wand:

Über Deinen Papierkörben

ist Ruh‘.

Von frischem Geiste

spürest Du

kaum einen Hauch.

„Verschwörungstheorien!“

pfeift’s aus dem Walde.

Warte nur, balde

pfeifst Du das auch.

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 11. Juni 2017 um 00:55 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aufklärung, Kultur, Politik abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

2 Comments »

  1. Herzliches Schmunzeln!

    Comment: Andreas Schlüter – 11. Juni 2017 @ 10:49

  2. Solcherlei dem alten Jungen in den Mund zu legen – mehr als unpassend:
    1. Weshalb gerade Goethe?
    2. JW-Kritik: warum nicht. Aber doch bitte konkret.
    Selbstverliebtheit in das dichterische Können des Dichterfuersten, wohl eher noch in das des Abwandelnden, vermute ich eher als Motivationsmotor für derlei Ungereimtes.

    Comment: Albrecht – 11. Juni 2017 @ 18:37

Leave a comment

Suche



Navigation

Themen

Hyperlinks

Neueste Beiträge

Archiv

Webseite abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Webseite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Meta

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V. Landesverband Berlin – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)