Landesverband Berlin im
Deutschen Freidenker-Verband e.V.

Kommt zu den Kundgebungen zu Ernst Thälmanns 135. Geburtstag!

Tags:
Der Berliner Freidenker-Verband ruft auf zu den beiden

Kundgebungen zum 135. Geburtstag Ernst Thälmanns (16.4.1886–16.4.2021)

Die erste findet statt in Berlin:

Samstag, 17. April 2021, 14 Uhr

Ernst-Thälmann-Denkmal, Berlin, Greifswalder Straße (Nähe S-Bhf. Greifswalder Str.)

Es redet unser Genosse
Hans Bauer (Vorsitzender der Gesellschaft zur Humanitären und Rechtlichen Unterstützung e. V., GRH)

Die zweite findet statt in Ziegenhals:

Sonntag, 18. April 2021, 11.30 Uhr
vor dem Gelände der geschändeten und zerstörten Ernst-Thälmann-Gedenkstätte in Ziegenhals (Seestr. 27, Ziegenhals-Niederlehme, Königs Wusterhausen
Redner: Egon Krenz

Veranstalter beider Kundgebungen: Freundeskreis „Ernst Thälmann e.V., Ziegenhals – Berlin“

Bei beiden Kundgebungen werden die aktuellen Corona-Verordnungen eingehalten.

Als Berliner Landesverband der Freidenker möchten wir insbesondere darauf hinweisen, wie wichtig es ist, auch die Kundgebungen am Berliner Thälmann-Denkmal jeweils zu unterstützen.

Wie den meisten von Euch bekannt ist, ist derzeit eine antiwissenschaftliche, geschichtszerstörerische Säuberungswelle unter dem Namen „Cancel Culture“ („Kultur auslöschen“) von den reaktionärsten transatlantischen Kreisen aus den USA auch nach Deutschland getragen worden. Vordergründig geht es dabei um die Verstümmelung und Zerstörung von Kulturdenkmälern des frühen, einst revolutionären Bürgertums.

Uns Deutschen, gerade auch in Berlin und auf dem gesamten Territorium der zerstörten DDR, ist aber seit 1990 tägliche Erfahrung, worum es dabei eigentlich geht und wo das seinen Ausgangspunkt nahm. Für uns ist „Cancel Culture“ nichts Neues. Es geht gegen jede wissenschaftliche, aufklärende Weltanschauung. Letztlich zielt das Ganze auf die endgültige Auslöschung dessen, wofür gerade Ernst Thälmann steht: den Sozialismus, Kommunismus, die wissenschaftliche Weltanschauung des Marxismus und Leninismus.

An den beiden antifaschistischen Thälmann-Gedenkstätten in Ziegenhals und Berlin sehen wir die Niedertracht, die hinter dem bürgerlichen Kultur- und Denkmalzerstörungsprogramm steht, das sich heute in der antirussischen und antichinesischen Kriegspolitik fortsetzt und die Ergebnisse des 8. und 9. Mai 1945 zu revidieren versucht. In Ziegenhals wurde die Gedenkstätte der illegalen Tagung des ZK der KPD zerstört. Die Kontinuität zum deutschen Faschismus tritt hier ganz offen hervor.
Aber in Berlin ist seit Jahren eine Schändung der anderen Art in Vorbereitung, die wohl bald durch rot-rot-grün auch durchgeführt wird, wenn wir ihr nicht in den Arm fallen: Hier soll eine denunziatorische „Erläuterungstafel“ gegen Ernst Thälmann und die deutsche Arbeiterbewegung, als pseudo-künstlerischer Kommentar im Sinne der „Totalitarismusdoktrin“, am Denkmal angebracht werden.

Wir halten diese „subtile“ Form der Schändung durch die Annexionsmacht für nicht weniger barbarisch, vielleicht sogar noch tiefenwirksamer, als die offenkundige brutale Demolierung in Ziegenhals; auch für noch eindeutiger als die Grafitti-Schmierereien, die sowieso schon das Berliner Thälmann-Denkmal verunstalten.

Deshalb halten wir Unterstützung der Freunde Ernst Thälmanns durch unsere Berliner Genossen für eine ständige Pflicht – und damit auch jeden Protest gegen die antikommunistischen Frechheiten des Berliner Senats.
Wir würden uns freuen, Euch in Berlin und / oder Ziegenhals zu sehen!

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 11. April 2021 um 14:07 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Suche



Navigation

Themen

Hyperlinks

Neueste Beiträge

Archiv

Webseite abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Webseite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Meta

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V. Landesverband Berlin – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)