Landesverband Berlin im
Deutschen Freidenker-Verband e.V.

Dokumentiert: Öffentliche Antikriegsveranstaltung mit Ken Jebsen in Berlin-Kreuzberg

Bekanntlich haben wir eine für den 9.3. 2016 geplante öffentliche Antikriegsveranstaltung in Berlin mit Ken Jebsen abgesagt. Hier wurden dazu erläuternde Informationen gegeben. Mit Rücksicht auf Drohungen gegen Dritte hatten wir den damaligen Einladungstext vom 25.2. 2016 offline gestellt.

Inzwischen stellen wir fest, dass sich viele Außenstehende für den Vorgang interessieren und Viele ihre Solidarität mit den Freidenkern und mit Ken Jebsen ausdrücken, z. B. hier, hier oder hier.

Um diesen GANZEN Vorgang, der ja Teil unserer Antikriegsaktivitäten ist (die damit keineswegs zu Ende sind!) für jede/jeden Außenstehende/n verständlich zu machen, stellen wir hiermit den ursprünglichen Einladungstext zu Dokumentationszwecken wieder online. Der Text ist aus dem oben erwähnten Grund um einige wenige, nicht sinntragende Wörter gekürzt. Die Auslassungen sind mit „…“ gekennzeichnet.

Wir möchten es nicht versäumen, uns bei den Kreuzbergern (und den anderen „Neuen“), die sich zur Veranstaltung mit Name und Adresse angemeldet hatten, für ihr Interesse zu bedanken. Vielleicht können wir ihnen  schon zum Ende der kommenden Woche ein neues Angebot machen. 😉

Das Leitungskollektiv der Berliner Freidenker

———————————————————————————————-

09.03.2016 – „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“

Liebe Freidenkerin, lieber Freidenker, liebe Freunde,

wir laden ein zu unserer nächsten

Berliner Runde – Freidenker im Gespräch

am Mittwoch, den 9. März 2016, 18.00 Uhr

Die drohende Kriegsgefahr und was wir dagegen tun können“

Referent und Diskussionspartner: Ken Jebsen
Moderation: Daniel Becker, Dr. Klaus-Peter Kurch

.

Ken Jebsen wird kein umfassendes Referat halten, sondern eher Probleme für die Diskussion anreißen, etwa zu diesen Fragen:

– „Grundlinien der US-amerikanisch-deutschen Mobilisierung gegen Russland“

– „Wer, was, wo ist die deutsche Friedensbewegung?“

– „Was können wir tun für den so notwendigen Aufschwung der Friedensbewegung?.

Diese unsere thematischen Interessen stehen in engem Zusammenhang mit dem Aufruf:

Sagt NEIN, ächtet Aggressionen, bannt die Weltkriegsgefahr!“ (Nein zur NATOund dem dringenden Appell:

Multipolare Welt gegen Krieg“ (Für eine multipolare Koalition des Friedens)

Wir wünschen uns eine intensive, streitbare und auf die praktische Förderung der Friedensinitiativen gerichtete Diskussion.

Es erübrigt sich, unserer Meinung nach, Ken Jebsen im Rahmen dieser Einladung vorzustellen. Wir verweisen jedoch auf problemorientierte Beiträge wie diesen oder diesen auf unserer Webseite und gegebenenfalls weitere, die in den nächsten Tagen erscheinen. Selbstverständlich steht die Webseite für Meinungsäußerungen offen.

Mit solidarischen Grüßen

Daniel Becker, Klaus-Peter Kurch

im Auftrag des Leitungskollektivs.

————————————————-

… Da die Veranstaltung im Rahmen unserer Freidenker-Gesprächsreihe stattfindet, wird jedem unserer Mitglieder und regelmäßigen TeilnehmerInnen ein Sitzplatz garantiert. Darüber hinaus sind interessierte Gäste willkommen! Wir bitten aber in Anbetracht der begrenzten Platzzahl um rechtzeitige Anmeldung (bitte mit Tel.Nr. für etwaigen Rückruf). …

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 06. März 2016 um 18:04 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Aufklärung, DFV Berlin, Freidenker im Gespräch, Friedensaktionen, Friedensbewegung, Standpunkte, Termine & Veranstaltungen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Suche



Navigation

Themen

Hyperlinks

Neueste Beiträge

Archiv

Webseite abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Webseite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Meta

 

© Deutscher Freidenker-Verband e.V. Landesverband Berlin – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)