Landesverband Berlin im
Deutschen Freidenker-Verband e.V.

21.3.2015 – „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ – Der “Westen” und Russland

Sonntag, 22. Februar 2015 von Webmaster

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

wir laden herzlich ein zu unserer nächsten „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ am Sonnabend, 21. März 2015, 14.00 – 15.45 Uhr im Klub der Volkssolidarität, Torstr. 203 – 205, Berlin.

Thema: Der „Westen“ und Russland

mit Prof. Anton Latzo

NATO und EU: Östliche Partnerschaft oder Ostexpansion?

 

Freidenker = Aufklärung = Richtigstellung - Neuerscheinung

Freidenker = Aufklärung = Richtigstellung – Neuerscheinung

Latzo stellt Überlegungen an zur internationalen politischen Lage, die nicht nur Russland, sondern generell den Weltfrieden betreffen. Was wollen NATO und EU? Östliche Partnerschaft oder Ostexpansion? Wird die NATO einen Krieg gegen Russland wagen?

Ist ein möglicher Russlandfeldzug nichts anderes als die historische Kontinuität des Imperialismus, schon immer die Welt beherrschen zu wollen?

Wir alle sind aufgefordert uns für den Frieden einzusetzen und zu demonstrieren. Denn ohne Frieden ist alles andere nichts!

Diese Veranstaltung ist die erste, die als Diskussions- oder Lesekreis zu den Freidenker-Heften geplant ist. Die Ausgabe 4-14 enthält  die Ergebnisse der  Freidenker-Konferenz, die im September 2014 stattfand.  Eure Meinungen und Fragen sind sehr willkommen.

Weitere Informationen könnt Ihr unserem Informationsflyer (PDF-Dokument, ca. 90 KB) entnehmen.

Das Leitungskollektiv

[Bericht] Fracking – Konzerne weltweit auf dem Vormarsch

Sonntag, 22. Februar 2015 von Webmaster

Bericht von der „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“  am 12. November 2014

Fracking – Konzerne weltweit auf dem Vormarsch

lautete das Thema eines anderthalbstündigen Referates von Politikwissenschaftler Andreas Fuhs. Fuhs, der seinen Arbeitsschwerpunkt in nationaler und internationaler Energiepolitik hat, hielt am 12. November 2014 in den Räumen der Volkssolidarität einen Vortrag über Fracking. Die Berliner Freidenker hatten eingeladen, s. Link, um uns Freidenkern und unseren Gästen einen größeren Einblick in die Thematik zu gegeben.

„Fracking for freedom“

Fracking, eine moderne und zu recht umstrittene Technologie zur Öl- und Gasgewinnung, ist nicht nur in den Medien ein Dauerbrenner. Die Technologie wird in den Industriestaaten des Westens an unkonventionellen und schwerzugänglichen Förderstätten eingesetzt, dort wo früher die Ruhe der naturbelassenen Umwelt ihre eigenen Gesetze schrieb. In Schiefergestein, Kohleflöz und Tipergas werden die Bohrer schonungslos hineingetrieben, koste es was es wolle. 3000 Meter tief. Neue Quellen werden durch modernere Technik erschlossen, denn vertikale und horizontale Bohrungen schaffen noch mehr Effizienz und Profit. (more…)

11.2.2015 – „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ – Wer rettet wen?

Sonntag, 01. Februar 2015 von Webmaster

11.2.2015: Filmpremiere: Wer rettet wen?

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

wir laden herzlich ein zu unserer nächsten „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 18.00 Uhr im Klub der Volkssolidarität, Torstr. 203 – 205.

Thema

Wer rettet wen? Eine Filmpremiere*

Seit fünf Jahren werden angeblich Banken und Länder gerettet.  Politiker schaffen immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen wieder für Hungerlöhne arbeiten. Der Film „Wer Rettet Wen“ zeigt, wer dabei wirklich gerettet wird.

Die Berliner Freidenker halfen mit, dass dieser wertvolle Film „von unten“ entstehen konnte. Wir haben für die Produktion gespendet und beteiligen uns am 11. Februar an der Filmpremiere, die in mindestens 150 europäischen Städten zur selben Zeit stattfindet!

Die Veranstaltung ist auf der Übersichtskarte eingetragen, siehe www.wer-rettet-wen.org.

Nach der Premiere wollen wir mit Euch diskutieren.

Das Leitungskollektiv

*Eine internationale Koproduktion von Kernfilm und von Leslie Franke und Herdolor Lorenz (siehe auch deren Filme „Bahn unterm Hammer” und „Water Makes Money”)

13.1.2015 – Diskussionsrunde mit Klaus Hartmann

Montag, 05. Januar 2015 von Webmaster

Einladung zur Diskussionsrunde mit Klaus Hartmann,
Vorsitzender des Deutschen Freidenker-Verbandes

Liebe Freidenkerinnen, liebe Freidenker, liebe Freunde,

wir wollen mit Klaus Hartmann zu aktuellen Fragen diskutieren. Das Thema lautet:

Kreuz- und Querfront gegen die Friedensbewegung?

Antikriegsbewegung/Antikriegsbündnisse heute

Über die Klassenkräfte und die Dialektik von Klarheit und Breite

Wann: am Mittwoch, den 13. Januar 2014, 18 Uhr
Wo: Berlin, Tagungszentrum (ND-Gebäude), Franz-Mehring-Platz 1, Seminarraum 2

Mit herzlichen und Freidenkergrüßen
Das Leitungskollektiv

12.11.2014 – Einladung zur “Berliner Runde – Freidenker im Gespräch”

Mittwoch, 22. Oktober 2014 von Webmaster

Liebe Mitglieder, liebe Freunde, 

wir laden herzlich zu unserer nächsten „Berliner Runde – Freidenker im Gespräch“ ein, die am Mittwoch, den 12. November 2014, 18.00 Uhr im Klub der Volkssolidarität, Torstr. 203 – 205* stattfindet zum Thema:

Fracking – Konzerne auf dem Vormarsch in Deutschland, Europa und USA

Vortrag und Diskussion mit Andreas Fuhs

[19.2.2015: Der Veranstaltungsbericht ist hier nachzulesen]

Mit der Fördermethode des Fracking wollen Konzerne Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten fördern. Wegen der damit verbundenen Gefahren für Trinkwasser, Umwelt, Klima und für die in den betroffenen Regionen lebenden Menschen gibt es starken Widerstand dagegen. Auch in Deutschland wollen Gaskonzerne Erdgas mit Fracking fördern und betreiben intensive Kampagnen zur Brechung des Widerstandes.

Der Bundesverband der Dt. Industrie (BDI) droht den Politikern der BRD-Regierung, dass Investitionen in Milliardenhöhe und Tausende Arbeitsplätze gefährdet seien, wenn Fracking verhindert würde. In der Ukraine-Krise wurde das Fracking-Gas als Ersatz für russisches Erdgas propagiert. Wir müssen die Strategien der internationalen Konzerne kennen, um unsere Zeit, die Politik der Regierungen  und die neuen Kriege zu verstehen.

Gegen das Fracking gibt es breiten Widerstand von Bürgerinitiativen in den betroffenen Regionen. 660 000 Unterschriften konnten Umweltschützer am 30.9.14 in diesem Sinne an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) übergeben. Während die Bundesregierung Fracking trotzdem teilweise erlauben will, fordert Hubertus Zdebel von der Bundestagsfraktion der Linken: „Fracking muss ohne jegliche Ausnahmen per Gesetz verboten werden“. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht in dem bisherigen Handeln der BRD- Regierung einen klaren Fall von vorauseilendem Gehorsam gegenüber internationalen Energiekonzernen. (more…)



Navigation

Themen

Hyperlinks

Letzte Beiträge

Archiv

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diese Webseite zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Meta

 

© Webmaster – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun)